Der Fluss Gardon

Von den Cevennen kommend durchquert der Gardon das Uzège im Departement Gard und gibt dem Departement seinen Namen.
In Tausenden von Jahren hat er sich sein Bett durch den Fels gesucht  und bietet heute Paddlern, Badenden, Wanderern oder auch Kletterern ein wunderschönes Freizeitrevier.
Hier können Sie Eisvögel, Reiher und auch Biber in der Natur beobachten. Oberhalb des Flußlaufes können Sie die Landschaft der Garrigue durchwandern und die Düfte der Kräuter und den Gesang der Zikaden genießen
.
In Collias (10 km. von Blauzac entfernt) finden Sie mehrere Boostverleihe, mit deren Kanus Sie bis zum Pont du Gard paddeln können, unter ihm hindurch und sich dann mit den Bussen der Verleiher zum Ausgangspunkt zurück bringen lassen.

Der Pont du Gard

Pont du Gard

Zeugen der römischen Besatzung  finden Sie in der Gegend viele. Die Arenen in Nimes und Arles, das Theater in Orange usw..
Dieses Bauwerk aber ist einzigartig und überquert den Gardon seit über 2000 Jahren. Ursprünglich Teil einer Wasserleitung, die von Uzès ausgehend Nimes mit Trinkwasser versorgte ist der Pont du Gard heute als Weltkulturerbe der Unesco einer der am meisten besuchten Orte Frankreichs. Hier treffen Sie in der Tat auf viele Touristen.
Wenn Sie aber etwas abseits gehen sind Sie in  der ursprünglichen Natur der Garrigue und genießen Blicke wie ein Wanderer der vergangenen Jahrhunderte und Jahrtausende. Der Satz
“Steine können reden” wird dann wahrhaftig.

Badestellen gibt es hier übrigens auch
 

Vor einigen Jahren wurde die ‘Site duPont du Gard’ neu gestaltet. Sie finden hier jetzt Museen, Ausstellungen können unterschiedliche kulturelle Freiluftveranstaltungen  besuchen. Schauen Sie doch selbst auf der offiziellen Internetseite (deutsche Fassung).

JoeBlauzac@aol.com

site pont du gard

JoeBlauzac@aol.com